Brief von Christoph Blocher

Autor: VSHF










DR. CHRISTOPH BLOCHER







CH-8039 Zürich, 13. Januar 1997
Selnaustrasse 16, Postfach
Tel. 01 – 284 18 81
Fax 01 – 284 18 99



Herrn
Sehr geehrter Herr …



Es ist mir bekannt, dass man in der Schweiz betreffs Hanf die EU-Gesetzgebung übernehmen und anwenden will. Ich habe dem Bundesamt für Landwirtschaft dargelegt, dies sei nicht notwendig. Man sagte mir, man werde diese Tatsache bei den bilateralen Verhandlungen als Trumpf ausspielen. Was es damit auf sich hat, ist für mich allerdings fraglich. Es gehört eben zum Kleinmut dieser Kreise, dass man meint, alles was in der EU getan wird, müsse auch von der Schweiz übernommen werden. Deshalb ist es von besonderer Bedeutung, dass wir unserem Land seine Unabhängigkeit bewahren.



Mit freundlichen Grüssen